Das Problem

Das Befreien des LKW-Planendaches von Wasser und Eis vor Antritt der nächsten Fahrt ist gesetzlich vorgeschrieben. Da dies für den LKW-Fahrer sehr mühsam und gefährlich ist, vernachlässigen viele Fahrer diese gesetzliche Verpflichtung.

Bei längeren Aufenthalten der LKW’s kann sich auf der Dachfläche Regenwasser sammeln, welches bei der Weiterfahrt auf die Fahrbahn schwappt, bzw. durch das Gewicht schon Aufbauten beschädigt wurden.

In der kalten Jahreszeit ist dies um einiges gefährlicher, da das Wasser auf den Dachflächen gefriert und bis zu 100 kg schwere Eisplatten entstehen, die beim Abrutschen vom LKW ein hohes Verkehrssicherheitsrisiko darstellen. Dies kann unter anderem zu gefährlichen Ausweichmanövern der nachfolgenden Autos, kurzum zu schweren Unfällen führen.

Lösung

Ein Blick in das Innenleben

Das AIRpipe 3-Schlauchsystem ist eine effektive Vorrichtung zur Verhinderung von Wasseransammlungen und Eisbildung bei Nutzfahrzeugen. Dadurch werden nicht nur Unfälle im Straßenverkehr, sondern auch Verletzungen die beim manuellen Abräumen immer wieder passieren, verhindert. Abgesehen von der Zeit die dafür investiert werden muss.

Das AIRpipe 3-Schlauch System gibt es in verschiedenen Varianten!

Var. 1: Für Planendächer – Schiebe- oder Festerverdeck (Hamburger Verdeck)
Zwischen Dachplane und Dachquerspriegel werden drei Luftschläuche montiert. Die Plane wird mit einer speziellen Anbindung (Federbügel und Gummizüge) wieder mit dem Querspriegel verbunden. Beim Aktivieren der Anlage werden die Flachschläuche mit der Luft aus dem Nebenverbraucherkreis (Kreis 4) des Fahrzeuges gefüllt. Dadurch wird die Dachplane bis zu ca. 20 cm in der Mitte und seitlich jeweils ca. 8 cm angehoben. Somit wird ein Ansammeln von Wasser verhindert und eine Eisbildung ist nicht mehr möglich. Durch die Konstruktion mit 3 Schläuchen ist es auch möglich schon vorhandenes Eis vom Dach zu entfernen.
Die mitgelieferte Luftsteuerung hat ausschließlich pneumatische Funktionen. Es ist kein elektrischer Anschluss notwendig, wodurch Fehlfunktionen grundsätzlich ausgeschlossen sind.
In der Steuerung ist ein Druckminderer integriert, ein einwandfreies Funktionieren der Anlage, auch bei längeren Standzeiten, ist dadurch gegeben.
Das Entleeren der Schläuche vor Fahrtantritt erfolgt mit Hilfe einer Absaugvorrichtung in der Steuerung.
Die Funktion eines Schiebeverdeckes wird nicht beeinträchtigt, das beidseitige Öffnen ist mit den montierten Flachschläuchen möglich.
Beim Festverdeck (Hamburger Verdeck) werden die AIRpipe-Schläuche auf den Längsrohren mit den auf den Flachschläuchen angebrachten Riemchen befestigt.

Var. 2: Für Kühler- und Kofferaufbauten
AIRpipe für Kühler- und Kofferaufbauten funktioniert im Prinzip wie AIRpipe für Lkw-Planendächer. Über das Festdach wird eine Plane gespannt und mit Klemmleisten befestigt. Zwischen Plane und Festdach befindet sich das AIRpipe 3-Schlauch System.

Var. 3: Für Open-Top Trailer
Funktionsprinzip wie bei Var. 1 und 2
Ein selbst tragendes und flexibles, in die Dachplane eingearbeitetes System, übernimmt die Funktion der Spriegel.
Zum Be- und Entladen wird dieses System mit der Rollplane auf die Seite gerollt und stört somit keinen Ladevorgang.

Vorteile

  • Keine Verkehrsgefährdung durch herabfallende Eisplatten
  • Höchster Komfort und Sicherheit für den Fahrer
    Innerhalb weniger Minuten, unabhängig vom Standort und ohne dass sich der Fahrer selbst gefährdet oder viel Zeit investiert, wird die Lkw-Plane von Wasser und Eis befreit. Außerdem bewegt sich der Fahrer bei vorschriftsmäßiger Anwendung auf rechtlich einwandfreien Terrain.
  • Durch die Konstruktion mit 3 Schläuchen, ist es auch möglich schon vorhandenes Eis vom Lkw Dach zu entfernen sowie die Bildung von Wassersäcken zu vermeiden.
  • Die AIRpipe Steuerung verfügt über eine Absaugfunktion, die eine schnelle Absenkung desn Daches für den Fahrbetrieb sicherstellt.
  • Da keine Stromversorgung notwendig ist, kann AIRpipe auch bei Trailern ohne Zugmaschine z. B. am Wochenende, eingesetzt werden.
  • Dadurch werden Beschädigungen  von Aufbauten und Ladung durch das Gewicht von Wasser und Eis bzw. Wassereintritt vermieden (Elektronik, Aluminium, Papier usw.).
  • Keine Verschmutzung in den Ladezonen durch Wasser und Eis.
  • AIRpipe kann auch problemlos bei Wechselbrücken verwendet werden, da bedingt durch die meist längeren Stehzeiten, bei diesen Aufbauten die Vereisungsproblematik besonders groß ist.
  • Schonung der Plane und Aufbauten durch geringere Belastung und schonende Entfernung von Eis und Wasser vom Lkw-Dach
  • Die Dachplane wird mit speziellen Haltebügeln wieder mit dem Querspriegel verbunden. Dadurch wird ein Flattern der Plane während der Fahrt vermieden, welches zu Schäden an den Laufrollen von Schiebeverdecken führen kann und auch den Treibstoffverbrauch während der Fahrt erhöht. Die Anbindung wurde durch die Deutsche Bahn für den Bahnbetrieb freigegeben.
  • Mit dem Hebeseil, das zum Anheben der Schläuche verwendet wird, wird gleichzeitig die Dachquerverspannung bei ladungszertifizierten Anhängern mit angehoben. Somit ist ein ungehindertes Be- und Entladen möglich. Die Hebeseile sind eigens patentiert.
  • AIRpipe eignet sich für jede Art von Lkw-Auflieger (Plane, Open-Top, Kühl- u. Kofferaufbau) und ist  jederzeit, mit Verwendung der bestehenden Plane, nachrüstbar.

Video

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen